Drucken

NEW YORKER "Dress for the moment"

14.12.2005


Bild

Der Werberat hat NEW YORKER mehrfach eingeladen, eine Stellungnahme zu den von den Beschwerdeführern erhobenen Vorwürfen abzugeben. Das ist bislang nicht erfolgt. Die letzte Frist zur Abgabe einer Stellungnahme ist am 12.12.2005 abgelaufen. Der Werberat hat daher das Verfahren ohne Beteiligung des Auftraggebers fortgesetzt und NEW YORKER aufgefordert, in Zukunft eine andere Werbelinie zu verwenden, und dabei auf die Bestimmungen des KODEX des WERBERATES zu achten. Weiters wurde NEW YORKER vom ÖWR aufgefordert, dieses Sujet unverzüglich von der Website www.newyorker.de zu entfernen.

Dem Deutschen Werberat gegenüber hat sich NEW YORKER verpflichtet, den Spot "Dress for the Moment" ab 11.12.2005 nicht mehr im TV und Kino zu senden.


Bild

die Werbung ist total gewaltverherrlichend!
Ich glaube unsere Jugend macht sich auch so schon genug Sorgen um den Weltfrieden, einfach empörend, was die sich da einfallen haben lassen, mit der Atombombe!


Bild

Wie kann man nur so eine Werbung gut finden. Das ist eine Erniedrigung von Menschen.
Eine Atombombe auf Menschen zu werfen und nur die Kleidung bleibt übrig.
Eine Frechheit.
Die Leute die diese Werbung erfunde und produziert haben können sich echt was schämen.
Man darf dort einfach nichts mehr kaufen, denn den Inhabern liegt anscheinend nichts an ihnen, nur an ihrem Geld.
Punkt und Ende. Ich hätte zwar noch viel zu schreiben, aber irgendwann muss Schluss sein!


Bild

Ich bin fassungslos - finde es absolut nicht richtig das sowas möglich ist.
Unglaublich............
Zum Weinen menschenverachtend.....


Bild

Die reinste Frechheit ist das!!
Man muss bedenken das kinder und Jugendliche diesen Spot ansehen
Was red ich da dieser Spot ist absolut Brutal und asozial und gehört sofort abgesetzt
Wenn man bedenkt dass sich Leute den Ar*** aufreißen nur damit die Amtombomen der Großmächte zerstört werden und dann kommt New Yorker mit so einem Spot daher das ist einfach nur Missbrauch des "Freien Werberechts"

Ich hoffe diese Kampagne bringt die Fernsehsender dazu diesen Spot nicht mehr zuzeigen.


Bild

Soeben mußte ich feststellen, dass nach wie vor der "Bomben"-Spot von New Yorker auf ORF1 gesendet wird. (heute Sonntag, 18.12.2005 vor "Columbo")
Trotz verschiedener Meldungen, sowohl auf dieser Hp, als auch in Zeitungen, wird dieser menschenverachtende, humor- und geschmacklose Werbespot nach wie vor gezeigt.
(So auch gesehen im Metropol-Kino. Innsbruck, vor dem aktuellen "Harry Potter" (!!!!)-Film)


Bild

als ich diese werbung im fernsehen mitverfolgte, blieb mir der mund offen stehen vor schrecken darüber dass man ein ereigniss das in einer sekunde 86100 menschen verbrannte,72000 menschen schwere verletzungen zufügte und 10570 gebäude pulveriesierte oder einstürzen liess, so schändlich für eine "werbung" für ein kleidungsgeschäft missbraucht!!!

als ich nun im internet eine beschwerde über diesen spot hinterlassen wollte,wurde mein missfallen diesem geschäft gegenüber noch einmal verschärft, da für diese bilder ausdrücke,in bezug auf diesen spot,verwendet werden wie " sweet moments" oder "der liebliche flair"!

es ist mir ein großes anliegen dass diese "werbung" eingestellt wird. um selbst etwas dafür zu unternehmen werde ich ab jetzt nichts mehr in diesen filialen einkaufen und meine bekannten davon unterrichten!


Bild

'Na, schon "bis zum Platzen" gespannt auf den neuen, schrägen 30-sekündigen Werbespot?'
--> Nicht genug, dass dieser unerträgliche & menschenverachtende Spot im Fernsehen & Kino gezeigt wird, auf "http://www.newyorker.de/pages/de/fashion/dress_for_the_moment_2005.html"
wird auch noch der Spot selbst kräftig beworben...
Man ist ja einiges gewöhnt, aber mit einer Atombombe für eine Modekette zu werben ist meiner Meinung nach menschenverachtend, abscheulich und gleicht einer Verhöhnung von Hundert Tausenden Opfern der Atombomben über Hiroshima und Nagasaki.
Was daran "schräg", cool oder witzig sein soll, kann & will ich nicht verstehen.
Gott sei Dank war ich noch nie Kunde dieser Firma und werde es auch weiterhin nicht sein!


Bild

Hier wird das Recht auf "Freiheit der Medien" schamlos missbraucht.
EKELHAFT!!!!!!


Bild

Hier wird das Recht auf "Freiheit der Medien" schamlos missbraucht.
EKELHAFT!!!!!!


Bild

Atombomben für mehr Wäsche- unglaublich. Wieso nicht gleich trendy gestylte Juden, die funky in den Gaskammern tanzen?
Menschenverachtend!


Bild

Ich möchte mich ebenfalls den Beschwerden über die aktuelle New Yorker Werbung anschließen. Eine schreckliche, alles Leben zerstörende Atombombe für Werbezwecke einzusetzen, wie kann man nur! Mit dieser Werbung assoziiere ich Tot, Trauer und v.a. die amerikanischen Atombomben, die vor genau 60 Jahren abgeworfen wurden. Das Gedenken daran ist wichtig und gut, aber wohl kaum sollte dieses Gedenken mit dem Spruch "Dress for the moment" enden. Ich werde dieses Geschäft mit Sicherheit nicht mehr besuchen.


Bild

Ich möchte mich ebenfalls über die New Yorker Werbung beschweren! Da es meiner Meinung nach nicht reicht nur in Deutschland gegen diese Werbung vorzugehen, möchte ich es auch als österreichische Angelegenheit verstehen.
Dieser pervertierte Art von Werbung in der Menschen von einer Bombe ausgelöscht werden, nur damit New Yorker mit dem Slogan "Dress for the moment" Werbung machen kann, ist einfach Pietätslos!


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV