Drucken

FitInn Plakatwerbung

24.01.2022


Bild

Sehr geehrte Damen und Herren, FITINN ist seit Jahren immer wieder Kritik bezüglich der Werbesujets ausgesetzt. In diesem Fall "Aller Anfang ist schwer. Aber du bist schwerer." – in Zeiten von Bodypositivity, einer Bewegung, die immer mehr auch im öffentlichen Raum und der Werbung Einzug hält, sind solche Werbesujets einfach inakzeptabel. Dies mit einem einfachen " Es ist ein Scherz, es ist Ironie" abzutun, geht an jeglicher Realität vorbei. Bodyshaming vom Feinsten, einmal mehr. Der Werberat als wichtige Institution der Überprüfung, könnte hier ein wichtiges Zeichen setzen. Öffentliche Kritik von einer Institution, die in der Werbewelt Gewicht hat, würde hier ev. einen wichtigen Umdenkprozess in Ganz setzen. Für mehr Toleranz und einen besseren Umgang mit bodypositiven Themen. Gegen die Diskriminierung von Körpern. (Gewichtsdiskriminierung bzw. Diskriminierung von Körpern ist leider nicht als "Grund" der Beschwerde auswählbar, vielleicht wäre hier ein ad on möglich?). Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen


Bild

Das Unternehmen hat nach unserer Kontaktaufnahme sofort reagiert und die beanstandete Werbemaßnahme zurückgezogen.

Unser Beschwerdeverfahren sieht bei einer Rücknahme einer beanstandeten Werbemaßnahme durch das Unternehmen keine weitere Behandlung der Beschwerde vor.

Das Verfahren ist hiermit abgeschlossen. Der/Die Beschwerdeführer/in wurde davon in Kenntnis gesetzt.

Wir danken dem Unternehmen für die rasche Umsetzung und Kooperation.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV
Monitor Werbung