Drucken

Almdudler Werbung Kreuzung: Bergbräuhofstrasse/ Gniglerstrasse

29.07.2021


Bild

Ethisch und moralisch nicht vertretbar Steht in keinem Zusammenhang mit dem Produkt


Bild

Entscheidung:
Der Österreichische Werberat sieht im Falle der beanstandeten Werbemaßnahme (Printsujet) von Almdudler keinen Grund zum Einschreiten.

Begründung:
Die Mehrheit der Werberäte und Werberätinnen spricht sich bei dem Printsujet von Almdudler für keinen Grund zum Einschreiten aus.

Das beanstandete Sujet zeigt drei unbekleidete Männer von der Rückenansicht, mit einem Schwimmreifen um die Taille, auf einem Steg am Teich stehend. Im Vordergrund wird eine Almdudler-Flasche mit dem Worten „Lust auf Freischwimmen? Almdudler kaufen und Urlaub gewinnen!“ abgebildet. Die Darstellung und der Inhalt der Kampagne kann mit dem Gewinnspiel des Sommerurlaubs in Verbindung gebracht werden (Produktzusammenhang) und stellt diese auf humoristische Weise dar. Eine Sexualisierung kann allein durch Nacktheit nicht erkannt und somit nicht beanstandet werden. Vielmehr werden unterschiedliche Körperformen von Männern in einer normalen, natürlichen Körperhaltung gezeigt.

HINWEIS: Es ist anzumerken, dass ein nicht unerheblicher Teil der Werberätinnen und Werberäte empfiehlt, in Zukunft bei der Gestaltung von Werbemaßnahmen sensibler vorzugehen. So könnte die Werbebotschaft auch ohne Blickfang auf unbekleidete Männer und mit eindeutigerem Produktzusammenhang zur Kräuterlimonade gestaltet werden.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV