Drucken

Facebook Spot "Abou You"

26.07.2021


Bild

Das, allem Anschein nach allerdings deutsche, Unternehmen bewirbt auf Facebook, an den deutschprachigen Raum gerichtet, eine Modelinie. Wichtiges Element in dem Clip ist, neben Kendall Jenner, klar ihr kupierter Dobermann. In allen mitteleuropäischen Ländern, in denen der Spot mutmaßlich zu sehen ist, herrscht ein klares Verbot, Hunden Ohren und Ruten abzuschneiden, sowie großteils ein Verbot, solcherart verstümmelte Hunde auszustellen. Wenn auch die Gesetzeslage im Herkunftsland des Models eine andere ist, so ist es aus Tierschutzsicht höchst problematisch Werbung zu betreiben mit einem zusehends zur Moderasse verkommenden Hundetyp, der zu allem Übel noch komplett gegen alle geltenden Tierschutzbestimmungen zerschnippelt ist. Sich des "Influencer"Namens und Gesichts zu bedienen, sei es drum, sowas macht Werbung, dies jedoch gekoppelt an etwas, das nach unserer Rechtslage Tierquälerei ist, macht sehr missgestimmt und wirft die Frage auf, in wie weit sich diese Art der Werbung noch im legalen Fahrwasser befindet und etwa einen "Ausstellungsaspekt" erfüllt bzw unkritische Nachfrage schafft, nach etwas, das seit Jahren innerhalb der EU aus Tierschutzgründen nicht mehr sein dürfte, illegal aber am Leben erhalten (und nachgefragt) wird.


Bild

Seitens des/der Beschwerdeführer/in wurden die relevanten Unterlagen zur Bearbeitung der Beschwerdeführung trotz Aufforderung (1 Monat) nicht vorgelegt. Eine abschließende Beurteilung durch den Werberat ist daher nicht möglich. Das Verfahren ist hiermit abgeschlossen.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV