Drucken

Tupperware Werbung von Billa, Frauenbeine im Minirock

16.07.2021


Bild

ich habe die Beschwerde an die Firma am 29.5.21 mit folgenden Text gesendet: was haben nackte Frauenbeine (abgemildert gekreuzt) im Minirock mit dem Angebot für Tupperware zutun? warum keine nackten strammen, behaarten Männerbeinde in Shorts? Keine Antwort erhalten. Vereinzelt sieht man das Plakat noch.


Bild

Entscheidung:
Der Österreichische Werberat sieht im Falle der beanstandeten Werbemaßnahme „Tupperware bei Billa“ von Billa keinen Grund zum Einschreiten.
Begründung:
Das Sujet zeigt eine Picknick-Szene und bewirbt damit einen möglichen Einsatzspielraum von Tupperware. Das Sujet ist zielgruppengerecht gewählt und zeigt die Unterschenkel einer auf der Decke liegenden Dame umgeben von diversen Speisen in Tupperware. Die Dame trägt offenbar ein Kleid, der Oberkörper ist aus dem Bild gerückt. Die Szenerie wirkt sehr entspannt und relaxt und stellt eine typische Situation eines Picknicks dar. Die Darstellung der Beine erfolgt in keiner sexualisiert-blickfangartigen Weise (weder in Wort noch in Bild).
Die absolute Mehrheit der WerberätInnen betrachtet deshalb die beanstandete Werbemaßnahme als unproblematisch und sieht keinen Grund zum Einschreiten.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV