Drucken

Freystil - Rassismus gegenüber chinesischer Bevölkerungsgruppe

02.04.2021


Bild

Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind auf folgenden Repost aus dem Jahre 2019 Aufmerksam geworden, der unserer Meinung nach die Grenzen des guten Geschmacks überschreitet und mit einem Aprilscherz nicht mehr zu rechtfertigen ist. Schon 2019 hätten wir die Inhalte - besonders die Belustigung über das Vorurteil, dass Menschen chinesischer Abstammung kein "R" aussprechen können - als rassistisch gegenüber der gesamten Volksgruppe empfunden, aber diesen Inhalt im Jahr 2021, in dem Rassismus gegenüber Menschen aus dem asiatischen Raum aufgrund der Covid-Krise weltweit enormen Aufwind erfährt (Stichwort #StopAsianHate), erneut zu publizieren ist unserer Meinung nach nicht tragbar. Wir sind selbst in der Werbung tätig und wissen, welchen Einfluss soziale Medien in der Festigung von Stereotypen und Vorurteilen innerhalb einer Gesellschaft haben können und würden sie daher bitten diesen Inhalt zu prüfen und nach Ihrer Einschätzung ggf. zu intervenieren. https://www.instagram.com/p/CNHlmz3lok4/?utm_source=ig_web_copy_link


Bild

Die eingebrachte Beschwerde wurden als offensichtlich unbegründet abgewiesen. Demnach stellt der ÖWR die Beschwerde ohne weiteres Verfahren ein (siehe auch Verfahrensordnung Artikel 9 (1),). Der Beschwerdefall ist hiermit abgeschlossen.

Die Prüfung wurde von einem „Kleinen Senat“ (Artikel 9 (2)) durchgeführt und erfolgte auf Basis des Ethik-Kodex der Österreichischen Werbewirtschaft.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV