Drucken

EIS.AT

11.03.2021


Bild

Seit langem nehmen wir( Pädagogengruppe) vermehrt im Werbefenster Österreich in mehreren Fernsehsendern Werbung der Firma für Utensilien zu Eis.at. wahr. Hier handelt es sich um detailliert in Grossaufnahme dargestellte Sexspielzeug in nicht üblicher Form.( Sexschaukel? Lollipop? Analdildo?...) Ich sehe dies als groben Verstoss zu Jugenschutz und Werten dazugehend da diese Werbeschaltungen auch besonders in Sendungen für die Zielgruppe bis 16 ausgerichtet ist( Topmodel.DSDS ....) Es wird der Eindruck erweckt dass für sexuellen Spass diese Dinge zu gebrauchen sind). Da es sich um Werbefenster für Austria handelt fällt es für uns in den Zuständigkeitsbereich von Österreich. Dazufügen möchte ich dass auch die überdimensionale Darstellung und der Bezug zu Speisen abstossend und auch für Erwachsene nicht schlüssig wirkt. 


Bild

Entscheidung:
Der Österreichische Werberat sieht im Falle der beanstandeten Werbemaßnahme (TV) des Onlineshops Eis.at keinen Grund zum Einschreiten.

Begründung:
Im Gesamtkontext konnte kein inhaltlicher Verstoß gegen den Ethik-Kodex der Werbewirtschaft erkannt werden. Die Mehrheit der Werberäte und Werberätinnen betrachtet die Darstellungsweise, in Hinblick auf „2.2. Kinder und Jugendliche“, als unbedenklich und spricht sich für keinen Grund zum Einschreiten aus.

Es wird allerdings darauf hingewiesen, dass hinsichtlich der Sendezeiten bzw. des Werbeumfeldes ein sensiblerer Umgang zu empfehlen wäre.

HINWEIS: Der Österreichische Werberat zeichnet für die Platzierung von Werbemaßnahmen allerdings nicht zuständig. Es handelt sich hierbei lediglich um eine Empfehlung an die Sender.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV