Drucken

bwin

08.03.2021


Bild

bwin wirbt im TVC „Hassliebe“ mit dem Satz „Wer Fußball liebt, muss Einsatz zeigen“. Ich finde das Wording in Zusammenhang mit Sportwetten sehr problematisch. Ich liebe Fußball, aber hasse Sportwetten. Natürlich kann man sich auf die Zweideutigkeit des Wortes „Einsatz“ herausreden. Ich glaube, wir wissen aber alle, welche Art von „Einsatz“ hier gemeint ist. Wir als Medienschaffende haben eine große Verantwortung. Und ich finde, gerade wenn es um Glücksspeil geht, sollten wir genau hinschauen.


Bild

Entscheidung:
Der Österreichische Werberat sieht im Falle der beanstandeten Werbemaßnahme (TV) des Online-Wetten Anbieters bwin keinen Grund zum Einschreiten.


Begründung:
Im Gesamtkontext konnte kein inhaltlicher Verstoß gegen den Ethik-Kodex der Werbewirtschaft erkannt werden. Die Mehrheit der Werberäte und Werberätinnen betrachtet die Darstellungsweise und den Slogan „Wer Fußball liebt, muss Einsatz zeigen“ als unbedenklich. Die Werberäte und Werberätinnen sind der Ansicht, dass damit vielmehr Menschen mit Fußballbegeisterung angesprochen werden und es sich nicht um die direkte Aufforderung zu Wetten handelt. Aufgrund dessen wird die Werbemaßnahmen, gerade auch hinsichtlich des sehr ernst zu nehmenden Themas Spielsucht, als unproblematisch eingestuft. Die Mehrheit der Werberäte und Werberätinnen spricht sich daher für keinen Grund zum Einschreiten aus.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV