Drucken

Werbung der Regierung bez. Corona

05.03.2021


Bild

Auf Ö3 habe ich in den vergangenen Wochen mehrfach eine Werbeschaltung der Bundesregierung gehört, in der gesagt wird, dass die Einhaltung der neuen Verordnungen besonders wichtig sei, aufgrund der neu aufgetretenen Virusmutationen, die laut der Werbung ansteckender seien, als andere, mit dem Zusatz "das wissen wir". Dieser Zusatz ist in meinen Augen eine klare Lüge, da es hierfür nicht genug Datenmaterial gibt, bzw vorliegendes Datenmaterial diese Behauptung nicht unterstützt. Ich habe mehrfach die fachwissenschaftliche Literatur zu dem Thema durchforstet und es stimmt, dass viele dieser Publikationen davon ausgehen, dass die neuen Mutationen ansteckender, sind, die dafür zitierten Hinweise sind aber mehr als unzulänglich, bzw sagen so etwas gar nicht aus. Ich denke zudem nicht, dass der Zusatz "das wissen wir" die Werbebotschaft in keinster Weise verändert. Eine solche glatte Lüge könnte man sich also durchaus sparen und bei den Fakten bleiben. Angesichts der ohnehin schon aufgeheizten Debatte, finde ich es sehr gefährlich, wenn selbst die Regierung nicht vor öffentlichen Lügen zurückschreckt. Eine Formulierung wie "Es gibt Hinweise darauf, dass..." könnte dasselbe aussagen, ohne dabei zu lügen.


Bild

Die eingebrachte Beschwerde fällt nicht in den Kompetenzbereich des Österreichischen Werberates. Der/die Beschwerdeführer/in wurde davon in Kenntnis gesetzt und informiert, welche Institutionen sich der Angelegenheit möglicherweise annehmen. Der Beschwerdefall ist hiermit abgeschlossen.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV