Drucken

Coronavirus / FFP2-Maske

22.02.2021


Bild

In der Radiowerbung wird behauptet, da das Virus ansteckender geworden ist, braucht es jetzt die besseren FFP2-Masken. Das ist nicht richtig. Wenn mehrere Personen miteinander sprechen und MNS tragen, ist es lt. unzähligen Studien so gut wie ausgeschlossen sich anzustecken und da sich der Infektionsweg nicht geändert hat, ist es vollkommen egal um welche Mutation es sich handelt, daher wäre ein MNS weiterhin vollkommen ausreichend. Die Leute stecken sich nur an, weil sie weder MNS noch FFP2-Maske tragen. Sogar WHO und ECDC raten vom Tragen einer FFP2-Maske ab.


Bild

Die eingebrachte Beschwerde fällt nicht in den Kompetenzbereich des Österreichischen Werberates. Der/die Beschwerdeführer/in wurde davon in Kenntnis gesetzt und informiert, welche Institutionen sich der Angelegenheit möglicherweise annehmen. Der Beschwerdefall ist hiermit abgeschlossen.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV