Drucken

Werbung für Munition bei XXL Sports

20.07.2020


Bild

Ich finde in höchstem Maße verstörend und widerwärtig, dass ich in der Sonntagszeitung (Krone, am 19.07.) in der Beilage von XXL Sports eine Werbung für Munition sehen muss. Angesichts der steigenden Mordrate, sowohl mit legalen als auch illegalen Schusswaffen in Österreich ist nicht nur eine Zumutung, sondern schlicht und ergreifend verwerflich, die Bevölkerung auch noch mit Werbemaßnahmen zu animieren, Munition zu kaufen, bzw. durch die Werbung die Leute überhaupt auf die Idee zu bringen, sich Munition zu kaufen.Wir sind doch nicht in Amerika, wo man überall und zu jeder Zeit Schusswaffen und Munition sehen und kaufen kann. Werbung für Schusswaffen und Munition sollten verboten werden, da sie (wie alle anderen Werbungen auch) kaufanimierend sind. Es sollte in Österreich KEIN Ziel sein, den Schusswaffengebrauch zu erhöhen, im Gegenteil: der Schusswaffengebrauch sollte in Österreich so wenig wie möglich stattfinden. Schon gar nicht durch Privatpersonen, deren Geisteszustand nicht ausreichend geprüft ist. Es passiert leider schon zu viel mit legalen Waffen! Deshalb ist ein Verbot von Werbung für Schusswaffen und Munition unumgänglich, um Personen schon im Vorfeld vom Kauf abzuhalten. Wir wollen hier keine amerikanischen Verhältnisse.


Bild

Seitens des/der Beschwerdeführer/in wurden die relevanten Unterlagen zur Bearbeitung der Beschwerdeführung trotz Aufforderung nicht vorgelegt. Eine abschließende Beurteilung durch den Werberat ist daher nicht möglich. Das Verfahren ist hiermit abgeschlossen.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV