Drucken

Verharmlosung sexualisierter Gewalt

08.10.2019


Bild

Die Wiener Linien werben mit einem Sujet, das sexuelle Übergriffe von Männern auf (vor allem) Frauen in ihren Verkehrsmitteln mit einem Witzchen verharmlost und lächerlich macht. Frauen, die Opfer sexualisierter Übergriffe in Öffis wurden, können durch diese Kampagne retraumatisiert werden. Das Sujet gehört entfernt.


Bild

Das Unternehmen hat nach unserer Kontaktaufnahme sofort reagiert und das beanstandete Sujet zurückgezogen. Dieses wird nicht mehr verwendet. Das Beschwerdeverfahren sieht bei einer Rücknahme einer beanstandeten Werbemaßnahme durch das Unternehmen keine weitere Behandlung der Beschwerde vor. Das Verfahren ist hiermit abgeschlossen. Der Österreichische Werberat dankt für die Kooperation und rasche Umsetzung.  


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV