Drucken

Bipa Radiospot diskriminierend

12.01.2019


Bild

Am 12.01.2019 um ca. 14:30 wurde ich auf OE3 auf einen Radiospot von BIPA aufmerksam. Der Inhalt lautete: "Mädchen wollen richtig sparen. Jezt minus 50 % auf Wasch-, Putz- und Reinigungsartikel bei Bipa." Die Tatsache, das dieser Spot suggeriert, das Waschen, Putzen und Reinigen besonders für Mädchen interessant sein sollen, ist meiner Meinung sexistisch und nicht hinzunehmen. Auch wenn sich andere am Wortlaut womöglich weniger stören als ich, bin ich doch der Meinung das diese Art von Sexismus in einem modernen Österreich nichts verloren hat. Daher meine Beschwerde. Mit dieser Beschwerde möchte ich erreichen, dass sich der Anti-Sexismus Beirat des Werberats mit diesem Spot auseinandersetzt und ihn ggf. aus dem Verkehr zieht. Erfreulich wäre zusätzlich, wenn BIPA aus diesem Fehlgriff entsprechende Konsequenzen ziehen würde. Ich würde es begrüßen, solche Art von Spots in Zukunft nicht mehr hören zu müssen.


Bild

Entscheidung:
Der Österreichische Werberat sieht im Falle des beanstandeten Radio-Spots des Unternehmens BIPA keinen Grund zum Einschreiten.

Begründung:
Die eindeutige Mehrheit der Werberäte und Werberätinnen sprechen sich für keinen Grund zum Einschreiten aus. Der Radio-Spot baut auf die Gesamtkampagne mit dem Slogan „Weil ich ein Mädchen bin“ auf. Entsprechend wird der Slogan für unterschiedliche Produktgruppen verwendet und nicht ausschließlich für den Spot für Putz- und Reinigungsprodukte.

Unter Berücksichtigung dieses Umstandes wird nicht auf diskriminierende Werbeinhalte geschlossen, da unter dem oben genannten Slogan sämtliche Produktgruppen beworben werden. Somit werden Mädchen und Frauen nicht auf eine als bloß dienende Tätigkeit, wie etwa putzen und reinigen, reduziert, sondern im Rahmen der Gesamtkampagne auch in diesem Produktsegment angesprochen.

HINWEIS: Eine nicht unerhebliche Anzahl an Werberäten und Werberätinnen hat sich für eine Sensibilisierung der Werbemaßnahme ausgesprochen. Kritisch wird hier vor allem der Slogan „Weil ich ein Mädchen bin“ gesehen, der vor allem bei der Bewerbung von Produktgruppen, wie z.B. Putzmitteln, Stereotypen hervorrufen könnte, die nicht mehr zeitgemäß sind.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV NEWS MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV