Drucken

SPAR Werbung Weichselbraun / Mädchen / Alm

27.08.2021


Bild

Ein Mädchen ist allein im Wald unterwegs und geht mit einer für das Kind fremden Frau mit


Bild

Entscheidung:

Der Österreichische Werberat sieht im Falle der beanstandeten Werbemaßnahme zu NaturPur (TV-Spot) von der Spar AG keinen Grund zum Einschreiten.

Begründung:

Die Mehrheit der Werberäte und Werberätinnen sprechen sich beim TV-Spot von Spar für keinen Grund zum Einschreiten aus.

Eine Verletzung des Ethik-Kodex wird nicht erkannt, da sich die Gestaltung einer harmlosen Art und Szenerie bedient und keine Gewalt und Bedrohung suggeriert wird.

Die Anfangssequenz zeigt, dass sich der Vater des Mädchens im Hintergrund aufhält. Das Mädchen ist deshalb nicht allein auf der Wiese und auch ein Hund ist an ihrer Seite. Außerdem kann Miriam (das Testimonial) als keine fremde Person bewertet werden, da das Mädchen sie mit Namen anspricht und somit scheinbar kennt. Eine gefährliche Situation ist deshalb nicht erkennbar, zudem sich das Mädchen nicht durch jemand Fremden „verführen“ lässt und sich nebenbei auch alles im Freien einer idyllischen Bergkulisse, unter Aufsicht abspielt.

Hinweis: Es ist anzumerken, dass ein nicht unerheblicher Teil der Werberätinnen und Werberäte jedoch empfehlen, in Zukunft bei der Gestaltung von Werbemaßnahmen sensibler vorzugehen. Werbung darf die allgemeine Sicherheit nicht gefährden und vor allem Kinder sollen durch Werbung nicht zur Nachahmung von potenziell gefährlichen Verhalten animiert bzw. ermutigt werden.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV VGN-Medien-Holding MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV