Drucken

Das Entscheidungsgremium

Selbstregulierung ist immer nur so gut, wie ihr Beurteilungs-Gremium: Der Werberat NEU wurde im September 2008 gewählt und umfasste für die ersten Funktionsperiode rund 90 erfahrene und repräsentative Persönlichkeiten aus den drei Kernbereichen der Werbewirtschaft – Medien, Agenturen, Auftraggeber – als auch Persönlichkeiten aus anderen Disziplinen und Spezialgebieten – Anwälte, Mediziner und Psychologen. Bei der nächsten Wahl im Oktober 2011 wuchs das Werberatsgremium auf rund 165 Persönlichkeiten an.  Mit der Neuwahl des Entscheidungsgremiums im Oktober 2014 konnte das "Herzstück des Werberates" auf 212 repräsentative und erfahrene Persönlichkeiten erweitert werden.

Die so zusammengesetzte Jury zeichnet sich durch Meinungsvielfalt und Unabhängigkeit aus. Die Unabhängigkeit wurde durch einen dreiteiligen Wahlmodus garantiert. Dieser sieht vor, dass die Mitglieder des Österreichischen Werberates von den Gruppen vorgeschlagen und schließlich von der Generalversammlung auf die Dauer von drei Jahren gewählt werden. Die Meinungsvielfalt kommt aufgrund der Persönlichkeit, beruflichen Erfahrung als auch Reputation jedes einzelnen Mitglieds des Werberates NEU zustande.

Auf Basis des ETHIK-KODEX der Österreichischen Werbewirtschaft treffen die Werberäte im Rahmen des Online-Beschwerde-Managements Ihre Entscheidungen. Darüber hinaus haben sich die Mitglieder des Österreichischen Werberates durch Unterzeichnung eines Ehrenkodex zu Neutralität und Unabhängigkeit in ihrer Entscheidungsfindung verpflichtet. Bei eigener Betroffenheit oder Konkurrenz-Situationen willigten die Mitglieder des Österreichischen Werberates auf Stimmenthaltung ein.

Vereinsrechtlich ist das Entscheidungs-Gremium Österreichischer Werberat (ÖWR) ein unabhängiges Organ des Vereines „Gesellschaft zur Selbstkontrolle der Werbewirtschaft“.

European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV NEWS MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV