Drucken

Energiege.win Hitler werbung

24.03.2017


Bild

Ich möchte folgende Werbung zur Beschwerde bringen, da sie pietätlos und schlicht rassistischer Natur ist. Es wurde ein Bild von Adolf Hitler in Redepose mit der Bildschrift "..den Gaspreisen den totalen Krieg" sowie als Bildunterschrift: "#Gas-Nachzahlung? #Anbieterwechsel mit bis zu 50% #Kosteneinsparung! Bequem Online #wechseln.… https://t.co/DEHKRLf4sm (via Twitter http://twitter.com/EnergieGEWIN/status/844944008896008192)" Zu finden unter: https://www.facebook.com/EnergieGE.WIN/photos/a.162629694251433.1073741828.161054147742321/176079996239736/?type=3&theater


Bild

Das Unternehmen hat nach unserer Kontaktaufnahme, die beanstandete Werbemaßnahme entfernt. Des Weiteren hat das Unternehmen zugesichert, in Zukunft verstärkt darauf zu achten, dass keine Werbemaßnahmen vorgenommen werden, die dem Ethik-Kodex der Werbewirtschaft entsprechen.
Das Beschwerdeverfahren sieht bei einer Rücknahme einer beanstandeten Werbemaßnahme durch das Unternehmen, keine weitere Behandlung der Beschwerde vor, daher wird das Verfahren hiermit abgeschlossen. Wir danken dem Unternehmen für die rasche Umsetzung und Kooperation. 

Stellungnahme des Unternehmens:
Das besagte Posting das ein NS-Motiv zeigte, wurde von einem externen Medienmitarbeiter ohne Absprache in Umlauf gebracht. Es war auch bislang üblich soziale Kanäle autonom zu verwalten.

Am Freitag, dem 24.03. wurde ich auf diesen Post aufmerksam gemacht und ich hatte umgehend damit begonnen, diesen aus diversen Kanälen zu entfernen. Leider ist mir nicht im Detail bekannt, wie weit dies gestreut wurde und auf welchen Kanälen und Plattformen dieses Sujet publiziert wurde. Zudem verfüge auch nicht über alle Zugangsdaten der unterschiedlichen Plattformen um diesen Post unmittelbar zu entfernen.
Ich bin noch damit beschäftigt, nach möglichen Veröffentlichungen zu recherchieren und die Beseitigung zu veranlassen. Die Zusammenarbeit mit meinem Mitarbeiter wurde bereits beendet.
Ich möchte erwähnen, dass eine derart irritierende Werbemaßnahme in keiner Weise beabsichtigt ist bzw. war. Der Auftrag zum Befüllen und Betreuen von sozialen
Kanälen unter Einbezug von viralem Marketing, sollte in keinem Fall Rechtsverletzungen bzw. zu geschmacklose Irritationen provozieren.
Ich distanziere mich in aller Deutlichkeit von dieser Werbemaßnahme und dem inhaltlichen Bezug!
Mir ist bewusst, dass diese Botschaft zu Diskreditierung und Verunglimpfung beiträgt und auch beleidigend ist. Ich möchte mich dafür in aller Form, auch im Namen von jenen Unternehmen die allfällig in Bezug gebracht wurden, bei allen Betroffen entschuldigen!


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV NEWS MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV