Drucken

Pelzmann Kürbiskernöl - Sexistische Werbung

19.03.2017


Bild

Sehr geehrte Damen und Herren, Im aktuellen "Frisch gekocht Magazin" von Billa gibt es eine Werbung der Firma Pelzmann. Wie Sie im angehängten Foto ersehen können, wirbt die Firma mit einer Dame in einem weißen, kurzen Kleid. Im Brustbereich des Kleides befindet sich ein grüner Punkt. Auf der rechten Hälfte der Seite befindet sich folgender Text "Vom Fleck weg das BESTE". Diese Werbung ist sexistisch und hat nichts mit Kürbiskernöl zu tun, es ist komplett unpassend. Ich würde mich freuen würden Werbungen nicht geschlechterdiskriminierend gestaltet werden, da die Frau mehr als nur Schönheit anbieten kann und kein "Objekt" darstellt. Mit besten Grüßen!


Bild

Entscheidung:

Der Österreichische Werberat spricht im Falle der beanstandeten Werbemaßnahme „Kürbiskernöl“ des Unternehmens Pelzmann keinen Grund zum Einschreiten.

Begründung:
Die eindeutige Mehrheit der Werberäte und Werberätinnen erkannte keine Verletzung des Ethik-Kodex der Werbewirtschaft gemäß Artikel 1.1 Allgemeine Werbegrundsätze, 1.2 Ethik und Moral, sowie 2.1 Geschlechterdiskriminierende Werbung.

Von der Mehrheit der Werberäte und Werberätinnen wurde weder eine Sexualisierung noch sexualisierte Darstellung erkannt. Die Kleidung ist nicht als sexualisierend einzustufen und entspricht den regulären gesellschaftlichen Konventionen. Die Textierung im Werbemittel bezieht sich auf den Fleck am Kleid, wodurch ein Zusammenhang mit dem Produkt hergestellt wird. Die Protagonistin selbst ist in keiner Weise diskriminierend dargestellt.

Jedoch steht die abgebildete Frau in keinem Zusammenhang mit dem beworbenen Produkt, weshalb eine erhebliche Anzahl der Werberäte und Werberätinnen für eine Sensibilisierung bei der Gestaltung von zukünftigen Werbemaßnahmen gestimmt hat.

 


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV NEWS MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV