Drucken

America First / Austria Second - Willkommen Österreich

10.02.2017


Bild

Der Clip von Steremann und Griesemannzu der Spontanaktion America First / Austria Second wurde in Willkommen Österreich von ausgestrahlt. Der ORF ist ein öffentlich-rechtliches Medium finanziert aus "Zwangs"gebühren und Steuergeldern. Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut, auch für schlechte Satire geltend. Der Grund meiner Beschwerde ist, dass dem Clip eine öffentlich-rechtliche Plattform geboten wurde. Dieser Clip schadet dem Ansehen Österreichs in Europa und der Welt. Er ist in Englisch verfasst, so kann er auch weltweit verstanden werden. Dieses Format wird auf everysecondcounts.eu gezeigt. Was stört mich an diesem Film: 1. Präsident Trump wird direkt verglichen mit Fritzl, der zu Kindesmissbrauch, Freiheitsentzug, Inzest etc. verurteilt wurde 2. Der Tatort Keller, wo die Tochter Fritzls gequält wurde, wird als Haus für österreichische Großfamilien gezeigt 3. Historische Ungenauigkeit: Österreich hat den 2. Weltkrieg begonnen. Zu diesem Zeitpunkt gab es Österreich gar nicht mehr. und anderes Steremann / Grissemann und anderen Satirikern soll es erlaubt sein, schlechte, vernadernde Satiren zu machen, es soll erlaubt sein, ihre Satiren privat zu verbreiten. Es soll aber nicht erlaubt sein, diesen Satiren eine öffentlich-rechtliche Plattform im ORF zu bieten und damit dem Ansehen Österreichs immens zu schaden. Ich bitte um entsprechende Behandlung.


Bild

Die eingebrachte Beschwerde fällt nicht in den Kompetenzbereich des Österreichischen Werberates. Der/die Beschwerdeführer/in wurde davon in Kenntnis gesetzt und informiert, welche Institution sich der Angelegenheit annimmt. Das Beschwerdeverfahren ist hiermit abgeschlossen.


European Advertising Standards Alliance

Logo Alliance

Medienpartner

Epamedia RMS ORF Enterprise Gewista
Megaboard Kleine Zeitung ATV NEWS MEDIAPRINT
IP-Österreich
Servus TV